Home
‹ber uns
Projekte
Spenden
Aktuelle Veranstaltungen
Aktivitšten
Veranstaltungsarchiv
Landeskunde
News
Links
Der Vorstand
Presse
Kontakt
Impressum
 
 
LINK Home

Afghanisch - Deutscher Förderverein für Gesundheit,Handwerk und Ausbildung

 

Das internationale Interesse konzentriert sich immer mehr auf das Militärische.  Umso wichtiger wird es,sich für den zivilien Aufbau Afghanistans einzusetzen.  Hierzu gehört in erster Linie die Bildung.  Ein Gut, das nicht so leicht zerstört werden kann.  Was sich mehre kann, aber nicht reduzieren.  Was reifen kann, aber nicht faulen.  

Schulgelaende
 Schulprojekt Spule Baba  Neue Mädchenschule Kohna Khomar

Machen Sie mit!  Wir brauchen jede noch so kleine Hilfe und Unterstützung.

 

Seit 2002 setzen wir uns ein, Schulen zu unterstützen.  Ein Gebäude ist schnell hingestellt.  Die eigentliche Arbeit beginnt bei der Lehrerunterstützung.  Dabei gibt es genug gute Fachkräfte vor Ort.  Sie kosten jedoch etwas.  Unter Projekte können Sie sich über unsere bisherigen Arbeiten  informieren.

Den letzten Newsletter finden Sie hier.

 


 

Den Schüler Omeed konnten wir nach langen Bürokratie-Kämpfen und Spendensorgen nach Deutschland holen und ihm die Fußoperationen ermöglichen. Das wäre in Kabul unter keinen Umständen durchzuführen gewesen.  Mehr--> 

Durch Spenden haben wir Nähmaschinen besorgt und dann Stoff in Deutschland organisiert. Alles ist inzwischen nach Kohna Khomar geschafft, so dass die Dorffrauene ihre Nähkurse beginnen konnten. Danke an dieser Stelle an alle Helfer. Mehr-->  

 


 

Durch den Austausch mit Lehrern aus Deutschland  kann vieles angeregt werden. Berlner Schüler der Georg-von-Giesche-Schule sind unermüdlich dabei, Spenden einzuwerben und nach Afghanistan Brücken zu schlagen.  Mehr--> 

Auch prominente Gäste setzen sich ein, wenn es darum geht, Geld für eine Mädchenschule zu sammeln.  Mechthild Rawert MdB, beispielsweise hat ein Ausstellungsobjekt auf dem Markt am Breslauerplatz versteigert. 

Frau Rawert eröffnete auch die Afghanistan-Ausstellung in der Berliner Georg-von-Giesche-Schule.    

 


Unter der Schirmherrschaft des Sängers, Schauspielers und Liedermachers Klaus Hoffmann fand eine Ausstellung im Planetarium in Berlin Steglitz statt: "Afghanistans helle Sterne".
(Bild: Klaus Hoffman (l), AFGHAN Vorsitzender Dr. S.Baborie (r))

Die Ausstellung wurde von Mechthild Rawert  eröffnet.  Auch die frisch gebackene afghanische

Botschafterin, Prof. Maliha Zolfekar, besuchte die

Vernissage und versprach ihre Unterstützung. 

Die Ausstellung wurde von Mechthild Rawert  eröffnet.  Auch die frisch gebackene afghanische

Botschafterin, Prof. Maliha Zolfekar, besuchte die Vernissage und versprach ihre Unterstützung.  


 Wir sind auf ihre Spenden angewiesen.  

Spendenkonto: Deutsche Kreditbank::  Kto.: 185 11 527   BLZ: 120 300 00

 

Was haben wir bisher getan?:  Shen Sie sich einfach einmal um!

Was können und wollen Sie tun?: Kontaktieren Sie uns.


 
weiter …